Workshop 01.-02.10.2020 in Parchim und Beiträge aus Kolumbien

Die Kinder und Jugendlichen aus Parchim haben sich darüber verständigt, was ist ihnen am ´megawichtigsten´? Mit Jutta Bauer sind die Gedanken und Ideen in Zeichnungen ´übersetzt´ worden. Eine zweite Gruppe hat das ´Gute Leben` mit ihren Einstellungen und Werten in Beziehung gesetzt, was nachhaltig zu Glück, Zufriedenheit und auch sozialem Zusammenhalt führen kann.

Los participantes de los talleres en Parchim (Alemania), han discutido – que es lo más importante para mí? y los resultados muestran que diferente son las ideas del Buen Vivir – la familia, una buena comida, los raizes que tienen, amistad o sea los valores que conjunta una sociedad sustenable. es una definición diferente de la sustenabilidad y el cambio de clima … pero sí eso lo es que piensan los jóvenes …